Sie benötigen ein Update des Flashplayers Sollten sie bereits die Aktuelle Version des Flashplayers benutzen, sollten sie überprüfen ob in ihrem Browser JavaScript aktiviert ist, da es zum korrekten anzeigen dieses Inhaltes benötigt wird.

bypass the detection

Seite: [«] [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [»]
Sieg Nummer 3

09.10.2012

Auf der schönen Naturstrecke in Cloppenburg wurde der dritte Lauf zum Weser-Ems-Cup veranstaltet. Leider fand das Rennen am Tag zuvor ohne mich statt, weil der Stau auf der Autobahn nicht enden wollte. Mit guten Beinen und guter Konzentration musste ich die erste Runde zunächst nutzen, um mich von Platz 13 nach vorne zu schieben, doch am Ende der ersten Runde ging es dann rund und ich baute meinen Vorsprung bis ins Ziel auf 1.48 Minuten auf den Zweiten und 3.00 Minuten auf den dritten aus. Auch technisch war ich bereits besser unterwegs und bin somit sehr zuversichtlich für den ersten Deutschland-Cup am 14.10.!

Saisonsieg Nummer zwei

04.10.2012

Als Trainingsrennen nutzte ich das Eröffnungsrennen zum Panther-Cup am Tag der deutschen Einheit. Genauso trocken und knüppelhart wie im letzten Jahr war der Kurs, den ich in 3.05 min bis 3.15 min absolvierte und somit viele Fahrer überrundete. Nachdem ich mir zwei Runden lang das Geschehen auf rang zwei liegend ansah blies ich zum Angriff und siegte letztlich mit knapp über einer Minute Vorsprung.

Cyclocross starts!!!

01.10.2012

Vorbei ist nun die Vorbereitung, es wird ernst: Am Wochenende startete für mich die Crosssaison 2012/ 2013. Und es ging gleich die Post ab, denn mein erstes Rennen war ein Internationales im Heimatland des Crosssports Belgien. Leider konnte ich mich vor meinem ersten Wettkampf erst einen Kilometer im Gelände bewegen und so fuhr ich dann auch wie Wackelpudding um die technisch schwierige Strecke. Lediglich auf den Geraden konnte ich richtig Druck machen und war somit mit dem 29. Rang nicht unzufrieden, stellte jedoch auch fest, dass ich mehr Fahrstunden im Gelände benötige. Die Strecke beim ersten Weser-Ems-Cup war technisch nicht schwer, dafür aber konditionell. In der ersten Runde stürzte ich und musste mich zunächst auf Rang 5 einsortieren, jedoch attackierte ich jedoch in Runde zwei und konnte mit einem kontrollierten Rennen am Ende mit einer Minute Vorsprung gewinnen.

Ronna holt Rang 2 im ADAC-Youngster Cup 2012

22.09.2012

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Passender könnte man Ron Noffz gesamten Saisonverlauf im Youngster- Cup kaum beschreiben: Nach seinem bombastischen Start in die Saison musste er oftmals kämpfen, um hier und da kleine Probleme auszubügeln. Trotzdem sammelte er fleißig Punkte, konnte mit seiner Fitness überzeugen und sicherte sich so am Ende der Saison den Titel des Vizemeisters im internationale ADAC-Youngster-Cup 2012!

Lukas Stanislawski Deutscher Vizemeister und 9. des Junior Cup 2012

21.09.2012

Am Anfang stark, am Ende stark. So könnte man die Saison 2012 des jungen Motocrossers Lukas Stanislawski kurz und knapp zusammenfassen. Nach einer Schwächephase zur Mitte der Saison startete die Zusammenarbeit mit Fabian Brzezinski und mit der Form ging es wieder bergauf. So konnte sich Lukas noch zwei Siege in der Deutschen Meisterschaft sichern und am Ende den Titel des Deutschen Vizemeisters einfahren, außerdem lag er am Ende der Saison im ADAC-Junior-Cup mit dem neunten Gesamtrang noch in den Top 10. Herzlichen Glückwunsch!

Stani in den Finals der WM

05.09.2012

Bis in die beiden Endläufe der Junioren- Weltmeisterschaft konnte sich der junge Lukas Stanislawski qualifizieren. Bei der mit 45 Grad unglaublich heißen Junioren-WM in Bulgarien versuchten sich die besten 85ccm-Piloten der Welt aus etlichen Nationen zu qualifizieren, und Lukas war dabei. In den beiden Läufen am nächsten Tag konnte er im ersten Lauf den 17. Platz einfahren, in Lauf zwei war die Staubentwicklung jedoch so groß, dass Überholen schier unmöglich war und er somit auf Rang 29 gewertet wurde.

Ronna stark im Sand von Emmen

04.09.2012

Trotz Verletzung legte Ron Noffz vom Kalli Racing Team ein starkes Rennen beim vorletzten Lauf zum ADAC-Youngster-Cup in den Schlamm, denn fast ausschließlich aus Schlamm bestand die Sandstrecke in Emmen nach den heftigen Regenschauern. Mit guten Läufen konnte er somit den zweiten Rang in der Gesamtwertung erobern und reist nun zum Finale der diesjährigen ADAC-MX-Masters.

Stanislawski siegt in der Deutschen Meisterschaft

12.08.2012

Nachdem die ersten Wochen der Zusammenarbeit ein Kennenlernen waren und ich feststellen konnte, dass Lukas Stanislawski ein "ungeschliffener Rohdiamant" ist, ging es mit Eifer an das Schleifen, sowohl auf psychologischer als auch auf konditioneller Ebene. Bereits nach vier Wochen stellte sich nun der erste Fortschritt ein und Lukas haute beim Rennen um die Deutsche Meisterschaft der Jugend richtig einen raus: Mit Platz 2 und 1 in beiden Läufen gewann er die Tageswertung, wobei er mit viel Selbstvertrauen und Biss um den Sieg im zweiten Lauf kämpfte. Nachdem mich der Anruf mit der Nachricht erreichte, war auch ich richtig glücklich, aber auch überrascht, dass das Training so schnell anschlägt. Nun weiß er, wie sich ein Sieg in der DM anfühlt und kann weiteres Selbstbewusstsein daraus ziehen. Herzlichen Glückwunsch!

Lukas Stanislawski neu in Betreuung

30.07.2012

Nach einem nachdenklich stimmenden Interview im Crossmagazin nahm ich beim Lauf zur ADAC-MX-Masters- Serie in Tensfeld Kontakt zu Familie Stanislawski auf, dessen vierzehnjähriger Sohn relativ weit vorne in der 85ccm- Klasse "mitfliegt". Besonders am Saisonbeginn zeigte er mit Platz 3 in Drehna und dem aktuell zweiten Rang in der Gesamtwertung zur Deutschen Meisterschaft sein Potential, befindet sich momentan aber in einer angespannten Phase, die es zu überwinden gilt. Über fahrerisches Talent verfügt Lukas mehr als genug, doch in der Planung des Konditionstrainings ist Potential für Verbesserungen, ebenso in seinem Selbstbewusstsein und seiner mentalen Stärke. Diese Komponenten werden nun von Fabosport gesteuert. Ich bin gespannt auf die herausfordernde Zusammenarbeit!

Ronna weiter auf Rang 3

11.07.2012

Ein Highlight sollte für Ron Noffz der ADAC-Youngster-Cup in Tensfeld werden und deshalb wurde er dort auch durch Fabosport persönlich betreut. Im ersten Lauf raste Ronna nach einem mittelmäßigen Start schnell auf Rang 4 nach vorne und wollte gerade zum Angriff blasen, als sein Motorrad anfing unrund zu laufen und er auf Sicherheit weiterfahren musste und letztlich als Fünfter die Zielflagge sah. Im zweiten Lauf hatte er mit Krämpfen zu kämpfen, die ihn bis auf Rang 10 zurück warfen. Trotzdem liegt er weiterhin auf Rang 3 in der Gesamtwertung und bleibt zuversichtlich.

Ron Noffz auf Rang 9 in Aichwald

27.06.2012

Nicht Fisch, nicht Fleisch. So könnte das kurze Fazit zu Ron Noffz' Renntag beim ADAC-Youngster-Cup in Aichwald ausfallen. Im Vorfeld hatte er sich auf Hartboden zwar einen letzten Schliff geholt, doch leider waren seine Starts nicht perfekt und zu allem Überfluss lag er auch noch in jedem Lauf auf dem Boden. Mit einer starken kämpferischen und konditionellen Leistung fuhr er jedoch in Lauf 1 noch auf Rang 11 und in Lauf 2 auf Rang 13 vor, was Tagesrang 9 bedeutete. "Mit meinem Fahren und meiner Fitness bin ich zufrieden, was die Platzierung leider nicht wiederspiegelt" so Ronna nach dem Rennen. In seinem geliebten tiefen Sand beim nächsten Lauf in Tensfeld wird sein Trainer Fabian Brzezinski ihn nun direkt vor Ort physisch und psychisch auf das Rennen einstellen.

Ein Sturz kostet Top-Platzierung

11.06.2012

Sehr gute Beine hatte ich beim Bürgerpreis der Stadt Gehrden, einem schönen Radrennen in der Nähe von Hannover. Die Strecke mit einem leichten Anstieg kam mir entgegen und ich hatte exzellente Beine. Nach einer Weile konnte ich zusammen mit Felix Schäfermeier eine Attacke fahren, die dafür sorgte, dass sich eine achtköpfige Spitzengruppe bildete. Diese sollte auch erfolgreich ins Ziel kommen, allerdings ohne mich, da mir bei ca. 60 km/h in einer Linkskurve das Vorderrad wegrutschte und ich nun um einige Gramm Haut leichter bin und nur noch auf der rechten Körperseite schlafen kann. Gebrochen habe ich mir glücklicherweise nichts, meine linke Schulter ist nur geprellt.

Seite: [«] [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [»]
Gut unterwegs im NRW-Cup
Nachdem nun der dritte Lauf zum diesjährigen NRW- Cup Geschichte ist, gilt es, ein kleines Zwischenfazit zu ziehen: Beim ersten Lauf in Bad Salzdetfur...   

Im Aufbau
Aus Zeitmangel las man lange Zeit nichts auf meiner Homepage, doch zukünftig sollen wieder häufiger Berichterstattungen vorgenommen werden. Die letzte...   

Neu im Team Gunsha - KMC
Viele Neuerungen erwarten mich für die Crosssaison 2015/2016. Die Wichtigste davon ist, dass ich sie für das Team Gunsha Bikes - KMC bestreite. Sehr s...   

Sieg in Neheim
Sehr gute 62 Kilometer erlebte ich beim Marathon in Arnsberg Neheim, den ich letztlich deutlich gewinnen konnte. Vom Start an drückte ich zusammen mit...