Sie benötigen ein Update des Flashplayers Sollten sie bereits die Aktuelle Version des Flashplayers benutzen, sollten sie überprüfen ob in ihrem Browser JavaScript aktiviert ist, da es zum korrekten anzeigen dieses Inhaltes benötigt wird.

bypass the detection

Seite: [«] [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [»]
Freud und Leid liegen eng beieinander

14.07.2010

Am 10. und 11. Juli machte die ADAC-MX-Masters- Serie Halt in Prisannewitz. Als ich am Samstag Nachmittag nach dem Qualifikationstraining mit meinen Athleten Niklas Stange und Ron Noffz telefonierte, dachte ich zuerst an einen verspäteten Aprilscherz: Beide erzählten mir, dass sie sich auf Rang 3 im Zeittraining katapultiert hatten. Wenn man so etwas von seinen betreuten Sportlern hört, macht einen das natürlich stolz, zumal beide noch im letzten Jahr ab und an Probleme hatten, sich für die Finalläufe zu qualifizieren. So reiste ich zur Betreuung am Sonntag zu den Rennen. Bereits im Warm-Up konnte ich gut beobachten, was richtig durchgeplantes Training bringt: Vor allem Ron Noffz ist ein anderer Fahrer geworden, kraftvoll spielt er mit seinem Bike und dirigiert es nach Belieben. Doch die Freude währte nicht lange: Niklas Stange war als erstes dran, lag jedoch in der zweiten Runde auf der Nase und musste das Rennen mit einem demolierten Motorrad beenden. Im zweiten Lauf zeigte er Biss und fuhr mit schmerzendem Knie auf Rang 7, seinem bisher besten Ergebnis im Junior-Cup. Ron Noffz hingegen wurde an einem Sprung derart ausgehebelt, dass er regungslos am Boden liegen blieb und mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert werden musste. Es geht ihm glücklicherweise wieder gut und er ist ohne größeren Schaden davon gekommen.

Stange deklassiert die Konkurrenz

06.07.2010

Mehr Fitness, mehr Fleiß und mehr Selbstvertrauen sind Niklas Stange seit seiner Unterkunft auf den letzten Drücker im Team Castrol Power1 Moto Web ganz deutlich auf dem Motorrad und an den Ergebnissen anzusehen. Mit klarer Ansage reiste er dann auch zum Nordcup nach Mölln, welchen er als Trainingsrennen nutzte: "Ich will den Sieg" kündigte er an. Gesagt, getan: Mit Rundenzeiten, die für die Top 4 bei der 250er-Klasse gereicht hätten, setzte er sich in beiden Läufen von Beginn an an die Spitze. Besonders lobenswert: Niklas gab sich nicht mit einem kleinen Vorsprung zufrieden, sondern gab bis ins Ziel Vollgas. Das Ergebnis: 50 Sekunden Vorsprung im ersten Lauf, knapp eine Minute im zweiten Lauf und den Tagessieg. Herzlichen Glückwunsch!

Jache auf Rang 6 in Jauer

05.07.2010

Beim Umlauf zur DM der Open-Klasse in Jauer konnte Enrico Jache vom Team Husqvarna-Zupin nach einem soliden ersten und einem tollen zweiten Lauf den sechsten Platz in der Tageswertung einfahren und somit ein sehr gutes Ergebnis abliefern. Herzlichen Glückwunsch!

André Zamponi auf Rang 3

30.06.2010

Seine aufsteigende Form konnte der Trenga.de- Mountainbiker André Zamponi beim NRW-Cup in Haltern aufzeigen: In der Masters- Klasse startete er gemeinsam mit Thomas Zühlke (Team Pirate), der auch von Fabosport seine Trainingssteuerung erhält. Beide fuhren und gestalteten das Rennen gemeinsam, wobei Thomas einen Platten einfuhr und André somit allein weiter kämpfte. Am Ende konnte er den guten dritten Platz einfahren. Herzlichen Glückwunsch!

Den Gesamtsieg in der Tasche!

27.06.2010

Beim fünften Lauf zum NRW-Cup, der diesmal ganz besonders gut besetzt war, gab es für mich nur eine Devise: Alle Verfolger der Gesamtwertung hinter mir lassen und somit den Gesamtsieg des NRW-Cups 2010 einfahren. Mit Markus Schulte-Lünzum und Johannsen Sickmüller hatten sich dann auch zwei Fahrer eingeschrieben, die einen Kleinkrieg austragen wollten.
Gleich nach dem Start übernahm ich zunächst die Führung und von der dritten Runde an lagen wir dann zu viert vorne, neben den beiden oben genannten gesellte sich nämlich auch noch Max Friedrich dazu. Ich schaute mir das Treiben und die Zwischensprints von Johannes und Markus vom Ende der Gruppe an und war viel mit dem Blick nach hinten zu den Verfolgern beschäftigt. Aber die waren in weiter Ferne. Nachdem Johannes attackierte und ich mitgehen wollte, kam ich durch einen Ausrutscher zu Fall. Von diesem Moment an war ich hinter der Spitzengruppe auf mich allein gestellt und schaukelte den vierten Rang sicher nach Hause, nachdem ich in der vorletzten Runde nochmals auf Max Friedrich aufschließen konnte, jedoch in der Abfahrt fast wieder auf der Nase lag und dann auf Nummer sicher fuhr. Letztlich stellten mein Betreuer Jochen und ich im "Fußball-Stau" inmitten der Bielefelder Innenstadt fest, dass doch alles sehr gut gelaufen ist. Nun kann ich entspannt beim Finallauf antreten, denn ich bin nun Gesamtsieger des SKS - NRW - Cups 2010!

Noffz auf Rang 10, Stange auf 17 in der Tageswertung

14.06.2010

Mit den Laufrängen 10 und 11 konnte sich Ron Noffz beim ADAC-Youngster-Cup in Aichwald den zehnten Gesamtrang sichern. Niklas Stange kam mit den Laufrängen 21 und 12 auf einen 17. Platz in der Tageswertung beim Hochgeschwindigkeitskurs in Aichwald. Damit können beide Sportler zufrieden sein, wobei Ron nach eigenen Aussagen "zu verkrampft" gefahren ist und Niklas den ersten Lauf verhauen hat.

Stange glänzt mit Rang 7

12.06.2010

"Ich werde schneller und schneller, bin körperlich fit, aber an meinem schnellstmöglichen Speed bin ich noch nicht", so beschreibt Niklas Stange seine derzeitige Situation. Dafür dreht er allerdings sehr ordentlich am Gashahn seiner 85ccm-KTM, denn beim Qualifying zum ADAC-Junior-Cup in Aichwald konnte er sich auf Rang 7 in seiner Gruppe katapultieren. Und das mit einem Motor, der dem Serienstand entspricht! Viel Glück für das Rennen einen Tag später!
Auch weitere, von Fabosport betreute Fahrer qualifizierten sich für die Finalläufe: Ron Noffz wurde 14. in der Klasse bis 250ccm Hubraum, Enrico Jache erreichte Rang 13 in der 450er- Klasse.

Ron Noffz auf dem Weg zur Spitze

08.06.2010

Als ich dem 16-jährigen Ron Noffz im letzten Jahr mit energischer Stimme sagte, dass er für mich in die Top 10 der DM und des Youngster-Cups gehört und nicht in die Last-Chance-Rennen, gab es zunächst viele Zweifel daran. In der Saison 2010 zeigt er größtenteils, welches Potential in ihm steckt und dass ein top-fitter Körper und eine mentale Stärke sehr viel hilft. Nachdem er bereits beim ersten Youngster-Cup- Rennen stark fuhr, glänzte er beim Lauf zur Deutschen Meisterschaft auf der sandigen und schweren Strecke in Dolle mit Rang 6 im ersten Lauf. Herzlichen Glückwunsch!

Niklas Stange siegt nach Belieben

07.06.2010

Niemand hatte ihn mehr auf der Rechnung und niemand hatte wohl daran geglaubt, dass Niklas Stange nach seiner verletzungs- und teamlos-bedingten Pause von sieben Monaten noch einmal solche Leistungen bringen würde. Niemand? Nicht ganz, denn ich weiß, welches Potential und Talent Niklas zum Motocross besitzt und wie man trainieren muss, um es abzurufen. Nach seinem tollen dritten Platz beim DM-Lauf gewann er den als Trainingsrennen genutzten Nordcup mit Leichtigkeit und distanzierte die Konkurrenz um über eine Minute in den beiden Läufen. Herzlichen Glückwunsch!

Und wieder ein guter 2. Platz

06.06.2010

Mit den zweiten Plätzen bin ich mittlerweile gut befreundet und ich mag sie wirklich. Denn ein weiteres Mal durfte ich auf das zweithöchste Siegertreppchen beim 4. Lauf zum NRW-Cup steigen. Dieses Mal ging die Fahrt durch das von Hitze und Motorradfahrern heimgesuchte Sauerland, nämlich nach Grafschaft. Die Runde dort wurde etwas überarbeitet und ist nun richtig attraktiv. Nachdem ich dann in der Startphase zunächst meine Klickpedale suchte, fand ich mich schnell an der Spitze wieder und zunächst kam mir das Tempo dort auch recht langsam vor. So setzte ich mich mit Sebastian Scrauzner vom Rest ab. In Runde drei blies er zur Attacke: Mitgehen oder abwarten? Ich entschied mich aus "Sicherheitsgründen" für letztere Variante. Von da an fuhr ich ein einsames, sicheres Rennen ohne einmal ans Limit zu gehen mit viel Abstand nach hinten und vorne. Wichtige Punkte für die Gesamtwertung heimste ich außerdem auch ein, denn das Führungstrikot will ich jetzt nicht mehr abgeben!

Platz 2 beim Schlammspektakel in Hagen

01.06.2010

Wolkenbrüche vom allerfeinsten weichten die schöne Strecke des 3. NRW-Cups in Hagen in eine einzige Schlammbrühe auf. Als alter Crosser machte mir dies natürlich gar nichts aus und ich war motiviert, weitere wichtige Punkte für die Gesamtwertung einzufahren. Dies gelang mir auch hervorragend: Gemeinsam mit Sebastian Scrauzner setzte ich mich von Beginn an vom Rest des Feldes ab. Sehr konzentriert und kraftvoll musste ich nicht ein einziges Mal vom Rad absteigen. Als ich bemerkte, dass der Abstand nach hinten groß wurde, fuhr ich ohne volles Risiko und setzte Sebastians Attacke auch nichts entgegen. Mit einem großen Vorsprung fuhr ich am Ende auf Rang 2 der Tageswertung, womit ich nun in der Gesamtwertung weiterhin Führender bin.

Mit Punch - und Müdigkeit

25.05.2010

Nach einer hammerharten Trainingswoche, in der ich mich mit einem Saxo Bank- ProTour-Fahrer stundenlang durch den Bielefelder Regen und Wind kämpfte kam pünktlich zum Wochenende die Sonne raus. Samstag stand ich dann mit dem gekröpften Lenker beim Start zum Steinhagener Radrennen und konnte hier auch immer unter den Top 15 mitfahren, wobei ich kein Risiko einging. Da der Start erst spät war, entschied ich mich um 22 Uhr noch zu einer "Nachtradwanderung" gegen das angesammelte Laktat. Sonntag morgen reiste ich dann nach Betzdorf. Das MTB fühlte sich doch sehr ungewohnt an und ich kam mit der engen, verwinkelten Strecke nicht sonderlich zurecht. Trotzdem konnte ich einige Male meinen Punch antesten, zum Durchzug reichte es jedoch nie so ganz, so dass ich in der letzten Runde mir nochmals ganz gemächlich die Runde anschaute und Dritter wurde.

Seite: [«] [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [»]
Gut unterwegs im NRW-Cup
Nachdem nun der dritte Lauf zum diesjährigen NRW- Cup Geschichte ist, gilt es, ein kleines Zwischenfazit zu ziehen: Beim ersten Lauf in Bad Salzdetfur...   

Im Aufbau
Aus Zeitmangel las man lange Zeit nichts auf meiner Homepage, doch zukünftig sollen wieder häufiger Berichterstattungen vorgenommen werden. Die letzte...   

Neu im Team Gunsha - KMC
Viele Neuerungen erwarten mich für die Crosssaison 2015/2016. Die Wichtigste davon ist, dass ich sie für das Team Gunsha Bikes - KMC bestreite. Sehr s...   

Sieg in Neheim
Sehr gute 62 Kilometer erlebte ich beim Marathon in Arnsberg Neheim, den ich letztlich deutlich gewinnen konnte. Vom Start an drückte ich zusammen mit...